Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

7. September 2017


Die neue Fujifilm X-E3 löst die X-E2S ab.

Neue kompakte Systemkamera Fujifilm X-E3

Die neue Fujifilm X-E3 ist die kleinste und leichteste Systemkamera mit eingebautem Sucher im Sortiment des Herstellers. Mit ihrem 24,3 MP X-Trans CMOS III Sensor im APS-C Format, dem X Prozessor Pro und 4K-Video kommt sie nah an das Leistungsprofil der X-T20 heran, die sie in Sachen Vernetzung und Bedienkomfort sogar übertrifft.


Als erste Kamera der X-Serie ist die X-E3 nicht nur mit WiFi, sondern auch mit einer energiesparenden Bluetooth-Funktion ausgestattet. Damit kann die Kamera bei geringem Energieverbrauch permanent mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden, um die Bilder mit der Fujifilm Camera Remote App zu übertragen. In der nächsten Version der App soll auch die Übernahme der GPS-Daten, des Datums und der Uhrzeit vom Mobilgerät integriert werden; auch Firmware-Updates für die Kamera sind dann möglich. Das 3 Zoll/7,6 cm große, berührungsempfindliche LC-Display hat wie bei der X-T20 1.04 Mio. Bildpunkte; es ist nicht klappbar, kann aber auch mit Gesten gesteuert werden. Das Verschieben der AF-Punkte auf dem Bildschirm funktioniert bei der X-E3 auch während des Blicks durch den Sucher. Mit Touch-FN können vier zuvor definierte Funktionen per Wischgeste (nach links, rechts, oben oder unten) aktiviert werden. Neu ist auch ein Fokus-Joystick auf der Rückseite der Kamera, der Echtzeit-OLED-Sucher wurde mit einer Auflösung von 2,36 Mio. Bildpunkten auf das Niveau der X-T20 gebracht.

Mit neuen Algorithmen hat Fujifilm bei der X-E3 die Autofokus-Funktionen deutlich beschleunigt. Damit ist die Kamera in der Lage, selbst kleine Objekte, die sich bewegen, doppelt so schnell zu verfolgen wie die vorherige Kamera-Generation.

Auch an der Ergonomie der Systemkamera hat Fujifilm gearbeitet. Trotz ihres kompakten Gehäuses liegt das Leichtgewicht gut in der Hand; ein neues Funktionsrad an der Vorderseite und der Focus-Joystick ermöglichen eine intuitive Bedienung. Der Auto-Modus lässt sich über einen eigenen Schalter auf der Kamera-Oberseite schnell ein- und ausschalten. Ist er aktiviert, wählt die X-E3 automatisch die zum Motiv passende Einstellung.

Die Fujifilm X-E3 ist ab sofort zum Preis von 899 Euro (UVP Gehäuse) bzw. 1.299 Euro (UVP im Kit mit dem XF18-55mm Objektiv) erhältlich. Zum Lieferumfang gehört ein Aufsteckblitz.

zu allen aktuellen Meldungen