Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

12. Februar 2020


Soll Profis Schnelligkeit und Bildqualität ohne Kompromisse bieten: die neue Nikon D6.

Die neue Nikon D6 für Profis

Nikon hat das neue D-SLR-Spitzenmodell für Profifotografen vorgestellt. Die neue Nikon D6 ist mit dem bisher leistungsstärksten AF-System von Nikon ausgestattet  und ermöglicht laut Hersteller mit einer integrierten Netzwerkverbindung die Bildübertragung in Echtzeit. Mit ihrem 20,8 MP CMOS-Vollformatsensor, dem schnellen Bildprozessor Expeed 6 und einem großen Lichtempfindichkeitsbereich von 100 bis 102.400, der bis auf ISO 3.280.000 nach oben und bis zu ISO 50 nach unten erweitert werden kann, wurde sie vor allem für Fotoreporter sowie Sport- und Naturfotografen entwickelt.


Das neue AF-System arbeitet mit 105 anwählbaren Kreuzsensoren und bietet eine AF-Empfindlichkeit von –4,5 LW für das mittlere Fokusmessfeld und –4 LW für alle anderen. Die Messfelder können in Gruppen gesteuert und mit weiteren programmierbaren Einstellungen für eine zuverlässige Motivverfolgung genutzt werden, die selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen zuverlässig funktioniert. Bei Aufnahmen mit der automatischen Messfeldsteuerung kann das erste Fokusmessfeld definiert werden; dabei ist es ebenso wie beim 3D-Tracking möglich, den Schärfepunkt auf die Augen der abzubildenden Person zu legen.

Das neue AF-System und der Expeed 6 Prozessor machen Aufnahmeserien mit bis zu 14 Bildern/s bei voller Nachführung von Schärfe und Belichtung (Automatik) bzw. mit bis zu 10,5 Bildern/s im Modus „Stille Auslösung” mit individueller Belichtungssteuerung möglich. Videos nimmt die Nikon D6 in 4K (3840 x 2160/30p) in den Formaten MOV oder MP4 auf; die Tonaufnahme kann mit Dämpfungsoption und einstellbarer Empfindlichkeit über das integrierte Stereomikrofon oder ein externes Mikrofon erfolgen.

Der optische Sucher mit Vergrößerungsfaktor 0,72 wird durch OLED-Elemente ergänzt und bietet nicht nur ungefilterte, direkt Sicht auf das Motiv, sondern zeigt auch Informationen über Belichtungs-, Roll- und Neigungsparameter an. Der 8cm (3,2 Zoll) große, berührungsempfindliche  TFT-LCD-Monitor hat eine Auflösung von 2,359 Millionen Bildpunkten (XGA).

Das doppelte Speicherkartenfach ist für XQD- und CFexpress-Karten – die derzeit schnellsten Karten auf dem Markt – ausgelegt. Häufig verwendete Anschlüsse sind, auch bei Verwendung des Wireless-LAN-Adapters WT-6, stets gut zu erreichen. Die Kamera ist mit WiFi, Bluetooth und einer GPS-Funktion ausgestattet; in kabelgebundenen LAN-Umgebungen unterstützt sie den Standard 1000BASE-T und erreicht so im Vergleich zur D5 um rund 15 Prozent höhere Übertragungsgeschwindigkeiten.

Das neue Nikon Profimodell, dessen Staub- und Wetterschutz dem der D5 entspricht, kommt Anfang April 2020 zu ausgewählten Nikon Vertriebspartnern und soll 7.299 Euro (UVP Gehäuse) kosten.

zu allen aktuellen Meldungen