Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

15. Mai 2020


Die Olympus OM-D E-M5 Mark III gibt es jetzt im Kit mit dem neuen M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 Pro.

Olympus bringt ED 12-45 mm F4 Pro Kit und Lösung für Vlogger 

Nachdem Olympus Anfang 2020 mit dem M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 Pro das laut Hersteller weltweit kompakteste und leichteste Standardzoomobjektiv vorgestellt. hat, kommt die Linse jetzt im Kit mit der ebenfalls handlichen OM-D E-M5 Mark III für 1.599 Euro (UVP) auf den Markt. Ein weiteres Kit kombiniert die kleine Systemkamera mit dem LS-P4 Linear-PCM-Recorder und weiterem Zubehör, um Vloggern zum Preis von 1.999 Euro (UVP) eine professionelle Lösung für Videoaunahmen mit gutem Ton anzubieten.


Das M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 Pro passt hervorragend zur OM-D E-M5 Mark III, die von Olympus für Fotografen, Filmemacher, Vlogger und YouTuber entwickelt wurde, die eine professionelle, leichte und kompakte Ausrüstung brauchen. Denn die spiegellosen Olympus Systemkameras und die M.Zuiko Objektive sind laut Hersteller oft nur halb so groß und schwer wie andere Kamerasysteme und deshalb eine Alternative für alle, die gerne mit leichtem Gepäck unterwegs sind.

Die optische Konstruktion des neuen M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 Pro gleicht mit effektiv platzierten Speziallinsen und der kleinen, leichten Fokussierlinse der des bewährten, noch lichtstärkeren ED 12-40 mm F2.8 Pro. Asphärische Linsen und die spezielle Beschichtung reduzieren Aberrationen sowie Lichtverluste an den Bildrändern, Geisterbilder und Reflexe. Mit einer maximalen Vergrößerung von 0,25x (35-mm-Äquivalent = 0,5x) über den gesamten Zoombereich ist das Objektiv, dessen Brennweitenbereich 24 - 90 mm im KB-Format entspricht, auch für Makroaufnahmen geeignet. Die Naheinstellgrenze liegt 12 cm (Weitwinkel) bzw. 23 cm (Tele). Zudem unterstützt das M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 Pro die Focus Stacking Funktion, bei der mehrere aufeinanderfolgende Bilder mit verschiedenen Schärfeebenen aufgenommen und anschließend zu einem Bild mit großer Schärfentiefe zusammengefügt werden. Das Objektiv ist wie die OM-D E-M5 Mark III wetterfest und mit der besonders wirkungsvollen Bildstabilisierung von Olympus ausgestattet.

Das neue Kit für Vlogger und Videofilmer enthält neben der OM-D E-M5 Mark III und dem LS-P4 Linear-PCM-Recorder auch das lichtstarke Weitwinkelobjektiv M.Zuiko Digital ED 12 mm F2. Verwacklungen werden mit dem kamerainternen 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem ausgeglichen. Das Phasendetektions-AF-System mit 121 Kreuzsensoren arbeitet schnell und leise, damit der Schärfepunkt während der Aufnahme in dem vorab ausgewählten Motivbereich bleibt. Ebenfalls zum Kit gehören das Joby GorillaPod 500, die elastische Halterung Shock Mount Adapter SM2 zur Befestigung des LS-P4 Linear-PCM-Recorders auf der Kamera, ein Audiokabel sowie ein Mikrofon-Windschutz.

Mit dem LS-P4 hat Olympus einen der kleinsten Hi-Res-Audio-Recorder seiner Klasse im Programm. Die Qualität der Stereoaufnahmen liegt mit Frequenzen von 20 Hz – 20 kHz laut Hersteller über der von CDs. Wird es laut, sorgen der Schalldruckpegel (SPL) bis zu 120 dB ohne Clipping sowie die Olympus Rauschunterdrückung für guten Ton. Der LS-P4 erlaubt Abtastraten von bis zu 96 kHz/24-Bit im PCM- (WAV) oder MP3-Format sowie hoch aufgelöste FLAC-Aufnahmen und -Wiedergaben.

Mit der neuen Firmware-Version 1.10 für den LS-P4 ist zudem die Slate Tone Funktion verfügbar, die den Anwender bei der Bearbeitung von Audiodateien unterstützt. Die Test Tone Funktion dient der Anpassung des Aufnahmepegels. Mit der Software Olympus Workspace Version 1.3 können die Audiodateien des aufgenommenen Videos durch die hochauflösenden Soundaufnahmen vom LS-P4 ersetzt werden, wenn mit Slate Tone aufgezeichnet wurde.

zu allen aktuellen Meldungen